FAQ

Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Kunden-Fragen zum Thema Kochgeschirr, etc.

Bitte achten Sie darauf, eine für Ihren Herd geeignete Pfanne oder Topf zu kaufen.

Klären Sie vorher unbedingt ab, ob Sie einen normalen Herd, also Ceran, Elektro, Gas, Holzkohle oder einen Induktionsherd haben.

Auf einem Induktionsherd kann nur induktionsgeeignetes Kochgeschirr eingesetzt werden.

Die Größe einer Pfanne oder eines Topfes wird immer am oberen Innenrand gemessen.

Die richtige Größe hängt vom persönlichen Bedarf und jeweiligem Einsatz ab.

Als allgemeinen Richtwert empfehlen wir:

Unsere Thermophor Pfannenboden wird sich weder verziehen noch wölben.

Gerade auf Glaskeramik-Kochfelder ist ein absolut plan gedrehter Boden von großem Vorteil.

Hiermit erhalten Sie nicht nur beste und gleichmäßige Brat- und Bräunungsergebnisse sondern sparen auch enorme Energiekosten, was Ihnen eine leichte oder verzogene Pfanne nicht bieten kann.

Unsere Thermophor Pfannenböden haben alle eine Stärke von ca. 9 mm und sind spannungsfrei gegossen, was ein wölben, wackeln oder verziehen unmöglich macht und somit beste und absolut gleichmäßige Brat- und Bräunungsergebnisse erzielen.

Sie werden sich nie mehr über einen sogenannten „Herdtänzer“ ärgern müssen.

Selbstverständlich können Sie unsere Fordermaier Guss-Pfannen zum hoch Erhitzen und scharf Anbraten verwenden, vor allem dann, wenn Sie gerne Ergebnisse mit Röstaromen oder eine dunkle Kruste / Bräune erzielen möchten.

Um keinen Qualitätsverlust zu erleiden, achten Sie bitte stets darauf, hoch erhitzbare Öle und Fette zu verwenden.

Achten Sie ebenfalls darauf, dass Sie den Rauchpunkt (siehe: Übersicht der Rauchpunkte) der verwendeten Öle und Fette nicht überschreiten, damit Ihre Speisen nicht überhitzt werden bzw. verbrennen.

Beim scharf Anbraten oder hoch erhitzen achten Sie bitte unbedingt darauf, Fette und Öle zu verwenden, die eine entsprechende Hitze vertragen.

Grundsätzlich sollte der jeweilige Rauchpunkt von Fetten und Ölen nicht überschritten werden.

Hier finden Sie eine Übersicht der Rauchpunkte.

Butter und Margarine verbrennen bereits bei niedriger Temperatur. Am besten geeignet sind z.B. alle Bratöle, gehärtete Pflanzenfette und Butterschmalz, Rapsöl sowie alle hoch erhitzbaren Öle.

Unser Fordermaier-Guss Sortiment verfügt über einen Schüttrand.

Dieser ist speziell so geformt, dass das Abgießen von Flüssigkeiten wie z.B. von Soßen, Bratensaft oder Pudding erleichtert wird und nicht am Pfannen- oder Topf-Rand herunter läuft.

Dabei ist es völlig egal, von welcher Seite die Flüssigkeiten abgegossen werden.

Ergonomische Bedingungen werden geschaffen um häufig verwendete Produkte an den Menschen anzupassen und nicht den Menschen an die Produkte.

Der Begriff Ergonomie kommt aus dem griechischem und hat das Ziel körpergerecht optimierte und gut handhabbare Produkte zu erzeugen.

Unsere Fordermaier Pfannenstiele und Seitengriffe sind deshalb alle ergonomisch geformt um bieten so nicht nur einen angenehmen an die Hand angepassten sondern auch einen sehr sicheren Griff und Halt.

Unsere hitzebeständigen Pfannenstiele und Seitengriffe werden auf den Herdplatten nicht heiß und können immer (auch ohne Topflappen) angefasst werden.

Zudem bietet die Flammschutzhülse, gerade bei der Verwendung auf Gas, einen zusätzlichen Sicherheitsabstand zur offenen Flamme.

Bei einer Verwendung im Backofen werden die Stiele und Griffe heiß und müssen mit einem Topflappen angefasst werden.

Im Grundprogramm erhalten Sie unsere Fordermaier Guss-Pfannen mit fest montierten, backofenfesten Stielen.

Auf Wunsch und gegen Aufpreis erhalten Sie bei uns jede Guss-Pfanne auch mit abnehmbarem Pfannenstiel, welcher vor dem Einsatz im Backofen abgenommen werden muss, da dieser nicht backofenfest ist.

Alle unsere Fordermaier Guss-Pfannen und Guss-Töpfe sind mit den festen Pfannenstielen und Seitengriffen bis 260 °C backofenfest und können ohne Bedenken für allerlei Gerichte im Backofen verwendet werden.

Wenn Sie gerne und oft im Backofen arbeiten, dann empfehlen wir Ihnen eine Kasserolle bzw. Servierpfanne, da diese mit den zwei Seitengriffen im Backofen zentraler platziert werden kann.

Achten Sie beim Entnehmen darauf, Topflappen zu verwenden, denn auch die Stiele und Griffe werden im Backofen heiß.

Vor dem ersten Gebrauch entfernen Sie bitte eine evtl. auf dem Pfannenboden befindliche Schutzfolie oder sonstige Klebeetiketten.

Danach reinigen Sie Ihre Fordermaier Guss-Pfanne oder –Topf mit heißem Wasser und einem handelsüblichem flüssigen Spülmittel mit einer Pfannenbürste oder Spülschwamm.

Vor dem ersten Einsatz überprüfen Sie Ihr Glaskeramik-Kochfeld bitte auf evtl. Schmutzrückstände, welche nicht nur das Glaskeramik-Kochfeld, sondern auch den Pfannenboden verkratzen könnte.

Ein Induktionsherd erzeugt wesentlich schneller und zudem eine höhere Hitze als herkömmliche Herdarten ohne weiteres bis zu 400 °C.

Für Eierspeisen liegt die optimale Brattemperatur bei gerade mal 120 °C und bei den meisten anderen Speisen zwischen 150 und 200 °C.

Deshalb achten Sie gerade bei Induktion unbedingt auf eine reduzierte Einstellung.

Die Booster- oder Powertaste von Induktionsherden ist nicht für das Anheizen von leeren Pfannen oder Töpfen geeignet, da sie zu einer Überhitzung führen könnte. Sie sollte ausschließlich zum schnelleren Kochen von Wasser verwendet werden.

Grundsätzlich können Sie bei antihaftversiegeltem Kochgeschirr auf die Zugabe von Fett oder Öl gänzlich verzichten.

Außer bei ein paar wenigen Speisen wie z.B. panierten Schnitzeln oder Fisch ist die Zubereitung ohne Fett aufgrund der Panade nicht möglich.

Anstatt die Lebensmittel oder die Pfanne mit Öl zu ertränken, reichen ein paar Tropfen oder ein dünner Ölfilm aus, welchen Sie mit einem Silikon-Pinsel gleichmäßig verstreichen können.

Öle oder Fette sind Geschmacksträger, die Pfanne selbst arbeitet auch ganz ohne Öl und Fett, womit sie zu einer gesünderen Ernährung beitragen kann.

Wir empfehlen an erster Stelle die Verwendung von Silikonzubehör.

Dieses ist schonend, kratzt nicht, lässt sich hygienisch (auch in der Spülmaschine) reinigen, ist langlebig und BPA-frei.

Alternativ können Sie auch Küchenhelfer aus Holz verwenden.

Vermeiden Sie nach Möglichkeit den Einsatz von harten, scharfen, spitzen oder scharfen Gegenständen aus Metall oder Plastik.

Diese könnten die antihaftversiegelte Guss-Oberfläche zerkratzen und schneiden Sie nach Möglichkeit nicht in der Pfanne.

Am besten reinigen Sie eine Fordermaier Guss-Pfanne nach Gebrauch mit heißem Wasser, etwas handelsüblichen Spülmittel und einer Pfannenbürste oder Spülschwamm gründlich aus. Danach trocknen Sie diese ab und schon ist wieder einsatzbereit.

Verwenden Sie bitte keine aggressiven Reinigungsmittel, Stahlwolle, oder Backofenreiniger, diese könnten die Bratfläche schädigen.

Sollte doch mal etwas eingebrannt sein, dann weichen Sie die Pfanne kurz in etwas heißem Wasser ein.

Grundsätzlich raten wir von einer Reinigung in der Spülmaschine ab.

Die Chemikalien der Reinigungstaps für Spülmaschinen sind auf der enthaltenen Fettlöser und Glanzmacher für eine Reinigung von Guss-Geschirren zu aggressiv und könnten auf Dauer die Bratfläche auslaugen.

Sie bräuchten dann unnötigerweise mehr Fett.

Die alltägliche und bewährteste Methode um Platz zu sparen, ist nach wie vor, dass Kochgeschirr ineinander zu stapeln.

Grundsätzlich spricht hierfür nichts dagegen. Um jedoch Ihre hochwertigen Guss-Produkte zu schonen, empfehlen wir Ihnen, zwischen die Pfannen und Töpfen Pfannenschoner als Stapelschutz zu verwenden.

Ein Deckel in gleicher Größe wie die Pfanne oder Topf kann variabel eingesetzt werden.

D.h., ein Sicherheits-Glasdeckel mit einem Durchmesser von z.B. 28 cm kann sowohl auf der Bratpfanne, der Hochrandpfanne, dem Wok, der runden Kasserolle, dem Braten- und auch Kochtopf mit einem Durchmesser von 28 cm verwendet werden.

Unsere Sicherheits-Glasdeckel sind mit dem Deckelknopf bis 260 °C backofenfest.

Unsere von Hand gegossenen Fordermaier Guss-Produkte zeugen von hoher Qualität und Langlebigkeit.

Unsere Titan-Keramik Bratfläche bietet hervorragende Antihafteigenschaften. Eine Titan-Keramik Bratfläche ist um ein vielfaches robuster und haltbarer als herkömmliche Beschichtungen.

Kein Anbrennen, Ankleben oder Anhaften von Speisen. Evtl. entstandene Gebrauchsspuren beeinträchtigen weder das Brat- und Kochverhalten noch sind diese gesundheitlich bedenklich.

PFOA oder ausgeschrieben Perfluororoctansäure wird häufig bei der Herstellung und Verarbeitung von Beschichtungen auf Kunststoffbasis eingesetzt.

PFOA gilt als nicht ganz unbedenklich. Deshalb sollte man beim Kauf einer Pfanne unbedingt darauf achten, dass diese PFOA-frei ist.

Grundsätzlich raten wir davon ab, aus purer Begeisterung, eine bei uns erworbene Fordermaier Guss-Bratpfanne zu verleihen.

Auch nicht ausnahmsweise an die Tochter oder beste Freundin.

Unsere Erfahrung wenn Sie es dennoch tun: Sie werden Ihre Fordermaier-Guss-Pfanne wahrscheinlich nicht mehr zurück bekommen.

Deshalb unser Tipp: Empfehlen Sie uns und unsere Produkte gerne weiter, aber verleihen Sie unsere Produkte nicht.

Auf etwaige Material- oder Herstellungsfehler gewähren wir bei sachgemäßem Gebrauch ab Kaufdatum eine Garantie von 2 Jahren

Bitte heben Sie Original-Rechnung und/oder den Original-Garantieschein gut auf, da diese Unterlagen als Kaufnachweis für eine evtl. Inanspruchnahme von Garantieleistungen benötigt werden.

Die gewährte Garantie gilt ausschließlich für den privaten Gebrauch.

Gerne können Sie sich bei uns telefonisch oder per E-Mail melden.

Andernfalls senden Sie uns das Produkt unter Beilage der Original-Rechnung und/oder Original-Garantiescheins ausreichend frankiert zu mit dem Grund Ihrer Beanstandung.

Unfrankierte Sendungen können wir leider nicht annehmen.

Nach Überprüfung erhalten Sie bei berechtigter Beanstandung kostenlosen Ersatz des gleichen Produktes.

Egal um welchen Hersteller von Guss-Pfannen es sich handelt, diese sollten nach Ablauf ihrer Lebensdauer niemals im Restmüll landen.

Jede Pfanne enthält wertvolle Rohstoffe, welche durch fachgerechtes Recycling wiederverwendet werden können.

Bitte denken Sie an unsere Umwelt, machen Sie sich deshalb die Mühe und geben Sie Ihre alten Guss-Pfannen (egal welchen Herstellers) entweder bei uns oder Ihrem örtlichen Wertstoffhof ab.

Noch offene Fragen?

Wir hoffen, Ihre Fragen beantwortet und Ihnen hilfreiche Erklärungen für eine Kaufentscheidung bei Pfannen Fordermaier gegeben zu haben.

Sollten Sie weitere Fragen haben, dann zögern Sie bitte nicht und melden Sie sich bei uns.

Wir bleiben stets am Herd!

Ihr Fordermaier Pfannen-Team

Pfannen Fordermaier Kontakt Telefon Anruf Pfannen Fordermaier Kontakt E-Mail E-Mail